Der Begriff Alexithymie bezeichnet die mangelnde Fähigkeit, die eigenen Gefühle wahrzunehmen und zu beschreiben. Dies gilt  auch für die Gefühlsbezüge zu anderen Persone. Im Hintergrund besteht häufig eine schwere Traumatisierung (Mißbrauch, Folter,Gewalterlebnisse).