Zweig der Heilkunde, der sich mit Verhütung von Gesundheitsstörungen beschäftigt. Im

Bereich der Psychotherapie versteht man hierunter vorbeugende Maßnahmen, schon im Vorfeld psychischer Erkrankungen z.B. bei Stressbelastungen, Burn-out Phänomenen rechtzeitig eine Form von seelischer Hygiene zu erreichen, um eine höhere Resilienz (Bewältigungsfähigkeit) gegenüber alltäglichen Belastungen sicher zu stellen.