Der Begriff der Abstinenz wird aus medizinischer Sicht gebraucht, wenn eine Person, die schon mal abhängig war, in den vergangenen 12 Monaten keine Droge, z.B. keinen  Alkohol konsumiert hat.

Bei der Behandlung der Alkoholerkrankung wird von einer lebenslangen Abstinenz ausgegangen.Der Therapieansatz des kontrollierten Konsums wird, wegen der erhöhten Gefahr von Rückfällen) in der Regel als wenig sinnvoll betrachtet.

Abweichende Bedeutung des Begriffs Abstinenz aus der Psychoanalyse kommend:
Im Rahmen der psychoananlytischen Therapie versteht man unter dem Begiff der Absinenz des Therapeuten, daß der Behandler sich, in einem bestimmten Zeitraum der Psychotherapie, persönlicher Interpretationen enthält, um die Assoziation des Patienten nicht zu beeinflussen.