Unter Aggrammatismus versteht man einen gestörten Satzbau, in dem kein grammatischer Zusammenhang mehr erkennbar ist. Diese Störung ist an einer eingeschränkten Wortflüssigkeit zu erkennen.

Mittels verschiedener Testverfahren, in denen z.B. gefordert wird, bestimmte Wörter zu benennen, welche vorgegebene Buchstaben beinhalten kann diese Störung diagnostiziert werden.

Aggramatismus ist eine häufige Begleiterscheinung bei dem hirnorganischen Psychosyndrom (demenziellen Prozessen).