1991 wurde in Wien der EAP = europäische Verband für Psychotherapie gegründet.

Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten aus 26 europäischen Ländern sind im Rahmen des den EAP über 13 nationale Dachverbände sowie 160 dazugehörigen Organisationen verbunden. Mitgliedschaft von Bernhard Tille.

Anliegen und Ziel des europäischen Verbandes für Psychotherapie ist es, Psychotherapie auch ausserhalb der universitär medizinischen Standesorganisationen als einen entsprechenden unabhängigen Berufsstand zu etablieren und die Interessen der inzwischen über 50.000 Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten zu schützen (Straßburger Deklaration zur Psychotherapie 1990).

Hinsichtlich grundlegender Standards betreffend Ausbildung und Praxistätigkeit sieht der EAP seine Aufgabe darin, eine Qualitätssicherung sicherzustellen.

Weiterhin regelt der EAP das Verleihungsverfahren des Europa-Zertifikates für Psychotherapie (ECP). Das ECP soll sicherstellen, das europäische Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten nach den Normen des EAP ausgebildet sind.

 

Ansprechpartner für in Deutschland psychotherapeutisch Tätige ist der schulen- und berufsübergreifende Deutsche Dachverband für Psychotherapie DVP. e.V.