Der Begriff Ekmnesie bezeichnet eine Störung des Zeiterlebens: Vergangenheit wird als Gegenwart erlebt. Sie wird auch als

Zeitgitterstörung bezeichnet und wird in der allgemeinen Psychopathologie zu den Gedächtnisstörungen gerechnet. Sogar die Stimme und das Verhalten kann sich früheren Lebenphasen entsprechend verändert darstellen. Vorkommen meist in Verbindung mit demenziellen Prozessen.