Als Halluzinationen bezeichent man Sinnes-Wahrnehmungen (sehen, hören, riechen, fühlen, schmecken, riechen)  ohne entsprechenden Sinnesreiz. Der Betroffene ist absolut von der Realität überzeutg und kann seine halluzinatorischen Wahrnehmungen (Trugwahrnehmungen) nicht in Frage stellen. Sobald der Betroffene den Trugcharakter dieser Wahrnehmungen erkennen kann, sprich man von Pseudohalluzinationen.