Als Antipsychotika (Neuroleptika) bezeichnet man Psychopharmaka, die gegen psychotische Erkrankungen ( z.B. Schizophrenie)  und psychotische Symptome (z.B. Wahn, Halluzinationen) wirken.  Die neueren Entwicklungen weisen weniger Nebenwirkungen (z.B. Früh- und Spätdyskinesien) auf. Die problematischste Nebenwirkung bei Neuroleptika ist das maligne neuroleptische Syndrom. Es erfordert das sofortige Absetzen des Medikaments.