Bei der Minussymptomatik im Bereich psychiatrischer Erkrankungen kommt es zur Reduktion elementarer Funktionen wie z.B. Bewegung, Sprechen, Denken in Form von   Sozialem Rückzug, Antriebsverlust, psychomotorischer Verlangsamung, Sprechhemmung. Vorkommen z.B. bei der endogenen Depression sowie auch im Sonderfall der Schizophrenia Simplex.