Über das Heilpraktikergesetz besteht die Möglichkeit, auch ohne Medizin- oder Psychologiestudium in Deutschland die Therapieerlaubnis eingeschränkt auf den Bereich der Psychotherapie zu erhalten. Bei dem Gesundheitsamt des Hauptwohnsitzes ist der Antrag auf die Prüfung zu stellen. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass die Prüfung, außer in Hessen, nicht an jedem Gesundheitsamt möglich ist. In den Bundesländern Rheinland-Pfalz, Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen werden die Prüfungen z.B. nur zentral an bestimmten Prüfungsstandorten  durchgeführt.

Weiterhin ist für die Prüflinge  zu beachten, dass unterschiedliche Anmeldefristen zur Prüfung bestehen – aktuell 2015 in Köln und Karlsruhe z.B. 2 Jahre – an anderen Ämtern nur 6 Wochen.

Die schriftlichen Prüfungen werden bundesweit am 3. Mittwoch im März und 2. Mittwoch im Oktober durchgeführt und haben dieselben Fragen (Fragenkatalog aus Ansbach/Bayern) zur Grundlage. Nur an einigen wenigen Gesundheitsämter sind davon abweichende Regelungen vorzufinden; z.B. in Krefeld und Husum aktuell nur eine mündliche Überprüfung – diese ist allerdings um so umfassender.

Die Anforderungen an die Prüflinge sind je nach Amt unterschiedlich: manche Ämter verlangen zusätzlich zu dem psychiatrischen Standardwissen einen Nachweis hinsichtlich praktischer Aus- und Weiterbildungskurse in psychotherapeutischen Methoden, andere nicht. Auch die Prüfungszeit in der mündlichen Prüfung kann zwischen 20 Minuten bis 2 Stunden variieren. Zusätzlich setzt natürlich jeder Prüfer bestimmte eigene Prioritäten hinsichtlich des möglichen umfangreichen Stoffgebietes der Psychiatrie.

Wichtig zu wissen ist, dass in der Überprüfung durch das Gesundheitsamt nicht die gesamten psychiatrischen Lehrinhalte der universitären Ausbildung gefordert sind, sondern nur ein modellhaftes Oberflächenwissen. Bei bestimmten Krankheitsbildern wie z.B. der Schizophrenie kann allerdings in der Prüfung, je nach Prüfer, auch ein differenzierteres Tiefenwissen gefordert werden.

Dies hat den Hintergrund, dass der Heilpraktiker Psychotherapie-Anwärter keine Gefahr für die Volksgesundheit (Originalwortlaut des Heilpraktikergesetzes) darstellen soll. Hierunter ist zu verstehen, dass der Heilpraktiker für Psychotherapie Patienten, die gefährdet sind, z.B. an einer Schizophrenie zu erkranken nicht behandelt, sondern sie zu einem Psychiater weiterleitet, durch den eine medikamentöse Behandlung erfolgt.

Aus diesem Grunde wird in den meisten Prüfungen z.B. auf das Thema schizophrene Erkrankungen umfassender eingegangen als auf andere Wissensbereiche. Ähnlich ist es mit dem Thema Umgang bei Suizidgefahr: jeder im medizinischen Beruf Tätige ist aufgefordert, suizidale Gefährdungen zu erkennen und für eine fachgerechte Behandlung (Klinikeinweisung) Sorge zu tragen – so auch der angehende Heilpraktiker Psychotherapie.

Unser Heilpraktiker Psychotherapie Prüfungskurs mit jährlichem Beginn im April und November

Alle wichtigen Hintergründe der Prüfung sowie die Einübung des prüfungsrelevanten Wissens sind Thema unseres Angebots Heilpraktiker Psychotherapie Prüfungskurs, den wir seit 1999 mit hoher Erfolgsquote im Rhein-Main Gebiet (Frankfurt/M.) anbieten.

Unsere Kursteilnehmer kommen das ganz Deutschland, daher berücksichtigen wir im Unterricht unsere bundesweiten Erfahrungen aus 16 Jahren Prüfungsvorbereitung.  An 5 Kurstagen (Freitag oder Samstag alternativ) über 6 Monate verteilt werden die Prüfungsinhalte im Heilpraktiker Psychotherapie Prüfungskurs vorgestellt und eingeübt.

Für unsere Teilnehmer im Heilpraktiker Psychotherapie Prüfungskurs, die bisher noch keine Praxiserfahrungen im Bereich der Psychotherapie haben, besteht zusätzlich die Möglichkeit an unserem Basiskurs Psychotherapie  teilzunehmen, da in der mündlichen Prüfung zunehmend auch praktische psychotherapeutische Fähigkeiten thematisiert werden.

Beispiele für die schriftliche Prüfung
Beispiele für die mündliche Prüfung 

Hier können Sie sich einen Überblick verschaffen, welche Wissensthemen durch unseren Heilpraktiker Psychotherapie Prüfungskurs abgedeckt werden.
Gern beantworten wir auch Ihre Fragen ganz persönlich unter Tel.: 06172-689992; E-Mail: info@nlp-trainings-tille.de .